Optimale Trennung von Inhalt und Design

Bei einem optimalen Internetauftritt werden Inhalt (HTML) und Design (CSS) getrennt. Formatveränderungen sind mit CSS-Dateien unkompliziert realisierbar und wirken sich unmittelbar auf alle Webseiten aus, bei denen Stylesheets in der HTML-Programmierung eingebettet sind. Zeitersparnis, Fehlerquellenreduzierung und ein Quellcode, der sich fürs Ranking auf den wesentlichen Inhalt reduziert, sind das Ergebnis. Die Einsatzmöglichkeiten der CSS-Programmierung gehen weit über Schriftgestaltungen, Farbgebung und Abstandsdefinitionen hinaus.

Die CSS-Programmierung strukturiert erfolgreich den Internetauftritt. Ein exakt definiertes Seitenformat passt sich optimal den Bildschirmauflösungen an. Festgelegte Positionierungen ermöglichen ein ansprechendes Layout. In der Seitendefinition werden weitere Unterbereiche festgelegt. Das kann der obere Bereich zur Navigation und Logodarstellung sein. An den Seiten entstehen Blöcke zur weiteren Navigation und für Informationen. In einer Fußzeile können Verlinkungen zu anderen Unterseiten oder Webauftritten eingefügt werden. Problembehaftete Frame-Strukturen werden somit überflüssig. Strukturen mit Bereich in Bereich oder Box in Box erkennen Suchmaschinen optimal und es werden Ladezeiten reduziert. Fixierte Innen- und Außenabstände ermöglichen beim Boxen-Modell eine ansprechende Seitenbalance.

In Boxen können Hintergrundbilder oder Farbgestaltungen geladen werden. Ton in Ton-Nuancen mit einem Kontrastfarbton gestalten harmonische Webauftritte. Extreme Farbigkeit sticht dagegen ins Auge. Animierte Flächen rücken Informationen in den optischen Mittelpunkt. In diesem Bereich ist bei einer professionellen Programmierung oft weniger mehr. Gern werden Scrollbalken farblich dem Layout angepasst. Einige Besucher empfinden die eigene Individualität mit den gewählten Standardeinstellungen als vorrangig.

Umfangreiche Tabellenprogrammierungen in HTML wurden vielfach zur Anordnung von Grafikelementen und Textblöcken genutzt. Eine recht starre Ausrichtung bedingt durch Zeilen und Spalten war dominant. Jedoch die exakte Positionierung der Grafik oder des Textabsatzes in der CSS-Programmierung ermöglicht eine Gestaltung auf dem Punkt genau. Bilder können überlappen. Textblöcke gleiten elegant ineinander über. Mit diesem Seitenlayout wird der Internetauftritt ein Erfolg und fasziniert jeden Besucher.

Vor dem Aufbau der CSS-Datei mit entsprechendem Editor sollte die Grundstruktur entwickelt werden. In welcher Reihenfolge ergeben die verschiedenen Definitionsgruppen innerhalb der Klammern eine logische Orientierung? Eine umfangreiche Auflistung ist nicht selten. So ist es praktisch, mit den Definitionen der einzelnen Boxen für die Seitenstruktur (page, content, navi, info, footer z.B.) zu beginnen. Nach dem Aufbau des Grundgerüstes empfiehlt es sich, Standardbefehle (Überschriften: h1, h2, h3 usw., Absatz: p, Verlinkung: a, a:hover usw., Linie: hr) mit der gewünschten Formatierung festzulegen. Dann werden alle ID-Begriffe ausgearbeitet, die für eine ausgefeilte Boxenstruktur wichtig sind. Jegliche Bezeichnungen sind frei wählbar. Wenn bei den Verschachtelungen die Orientierung verloren geht, hilft vorrübergehend eine markante Hintergrundfarbigkeit, um Fehler in der Strukturierung aufzudecken.

Verschiedene Browser interpretieren Teile der CSS-Datei durchaus unterschiedlich. Dadurch kann ein perfektes Layout als Chaos dargestellt werden. Mit dem entsprechenden Stylesheet können unterschiedliche CSS-Dateien, die den verschiedenen Browserinterpretationen angepasst sind, ausgetauscht und somit das Layout an die Benutzergruppen angepasst werden. Ebenfalls kann mit der CSS-Programmierung die Ausgabe gesteuert werden. Ein dunkler Hintergrund mit mattgelber Schrift sieht am Bildschirm elegant aus. Diese Formatierung eignet sich nicht für einen Ausdruck. Größe, Formatierung und Darstellung können gezielt für das jeweilige Anzeigegerät eingestellt werden. Die Software entscheidet beim Präsentieren der Seiten, welche eingebundene CSS-Datei optimal ist.

Trends beim Webseiten-Design unterliegt ständigen Veränderungen. Eigene Visionen sollten immer besucherfreundlich sein.

Comments are closed.